Vorsicht die Dänen kommen!

Posted in EM 2012 on Juni 10, 2012 by simed
Niederlande gegen Dänemark (c) sport1.de

Niederlande gegen Dänemark (c) sport1.de

Niederlande gegen Dänemark 0:1!
Die hochfavorisierten Niederländer mussten sich gestern den Underdogs aus Dänemark geschlagen geben.
Trotz vieler Chancen konnten Robben, van Persie und Huntelaar den Ball nicht ins Tor schieben. Das Spiel zeigte auf beeindruckender Weise, dass Effizienz wichtiger ist als spielerische Eleganz.
Nach einer feinen Kombination hat der ehemalige Ajax-Spieler Michael Krohn-Dehli (24.) das einzige Tor der Partie geschossen. Durch eine starke Defensivleistung konnte die Dänen ihre knappe Führung bis zum Schlusspfiff halten.
Jetzt müssen die Niederländer in der nächsten Partie gegen Deutschland eine bessere Partie leisten, sonst heißt es auf Wiedersehen für Robben und Co.

Advertisements

Altherrenmannschaft schlägt lethargische Tschechen

Posted in Russland vs. Tschechien with tags on Juni 8, 2012 by simed

Die Russen schlugen die Tschechen mit 4:1.
Die Tore schossen Dsagojew (15.), Schirokow (24.), Pilar (51.), Dsagojew (79.), Pawjlutschenko (82.).
Baros konnte das hohe Tempo nicht mithalten und wirkte wie ein Fremdkörper im tschechischen Spiel. Statistisch gesehen hatte er weniger Ballkontakte als sein Torwart Cech.
Selbst der überragende Welttorhüter konnte die starken Leistungen aus der Championsleague nicht in das heutige Spiel hinüberbringen. Es wirkte fast schon so, als hätte er sich gefreut, wenn er mal einen Ball gehalten hat.
Die Russen haben heute gezeigt, dass sie eine starke Mannschaft haben und  ihrer Favoritenrolle gerecht werden.
Ich bin gespannt auf die nächsten Spiele dieser „Altherrenmannschaft“.

Eröffnungsspiel Polen vs Griechenland (8.6.2012)

Posted in EM 2012 on Juni 8, 2012 by simed
Polen vs Griechenland (c) n-tv.de

Polen vs Griechenland (c) n-tv.de

Das Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeber Polen und den Griechen endete 1:1.
Die Tore schossen Lewandowski (18. Minute) und Salpingidis (51.).
Trotz sehenswerter Kombinationen konnten sich die Techniker aus Polen nicht durchsetzen und mussten sich letzendlich mit einem Unentschieden zufriedengeben.
Das polnische Angriffsspiel konnte seine Wirkung  im griechischen Abwehrraum nicht ausspielen und die Griechen haben mit ihren Möglichkeiten das Beste herausgeholt.
Die Gastgeber haben besonders in der Verteidigung viele Schwächen offengelegt, so dass der Eindruck enstehen konnte, dass sie mit der Leistung die Vorrunde nicht überstehen.
Doch die EM ist noch jung und wir werden sicherlich noch die eine oder andere Überraschung erleben.
Ich freue mich auf spannende Spiele und kann nur sagen: „Lasset die Spiele beginnen!“

Nur noch wenige Tage zur EM in Polen und in der Ukraine

Posted in Uncategorized on Juni 6, 2012 by simed

In der Presse und in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit ist die EM in der Ukraine und in Polen sehr umstritten.
Daher steht diese Europameisterschaft unter besondere Beobachtung, wenn das Fußballereignis am 8.6.2012 um 18.00 in Warschau beginnt.

http://www.em2012spielplan.net/

Bildquelle (http://www.augsburger-allgemeine.de/img/20366126-1338366744000/topTeaser_crop_EM-2012-Stadium-Danzig.jpg)

 

 

La Mannschaft vs Three Lions – kurz vorm Anpfiff

Posted in Deutschland with tags , , , on Juni 27, 2010 by simed

Heute findet das brisante Spiel zwischen Deutschland und England im 45.000 Zuschauer umfassenden Bloemfontein Stadion statt.
In diesem Aufeinandertreffen stehen sich zwei unterschiedliche Fußballphilosophien gegenüber. Auf der einen Seite das Team von Jogi Löw, das durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Sieg erringen möchte, und auf der anderen Seite Capellos hochbezahlte Profis, die sich durch ihre individuelle Klasse ins Viertelfinale schießen möchten.
Statistisch gesehen hat die deutsche Mannschaft mit ihren 16 WM-Teilnahmen und drei Titeln einen leichten Vorsprung vor den Engländern, die „nur“ 13 Teilnahmen und nur einen Titel aufzuweisen haben.
Nach der DFB Spielbilanz gibt es bis zum heutigen Tag 32 Spiele zwischen den beiden Teams, von denen das englische Team 15 gewonnen hat und das deutsche Team 10 für sich entscheiden konnte.
Auffallend an den Siegen von La Mannschaft ist, dass sie – abgesehen vom WM-Endspiel 1966 mit dem legendären Wembley-Tor – alle wichtigen Spiele auf EM- und WM-Ebene gewonnen haben.
Somit glaube ich, dass wir auch dieses Spiel gegen das Capello-Ensemble für uns entscheiden können.

Frankreich: Eine Grande Nation verliert an Boden

Posted in Am Rande, Frankreich, WM 2010 with tags , on Juni 21, 2010 by simed

Vor vier Jahren führte der legendäre Zidane die Equipe Tricolore ins Finale der Weltmeisterschaft. Doch was ist von dem damaligen Glanz übrig geblieben?
Nicht viel, wie die letzten Nachrichten zeigen.
Der Rauswurf von Anelka und die Machtlosigkeit von Domenech zeigen, dass das Team sich aufgegegeben hat.

Nach dem Spiel gegen Mexiko wurde Domenech zu der Situation der Bleues gefragt und es schien, als hätte selbst der Trainer keine Ahnung, in welcher Verfassung sich sein Team befindet.
In Frankreich reagiert man mit Galgenhumor, wie die vielen Parodien auf YouTube verraten – hier etwa:

Ich bin gespannt, wie sich die Equipe im letzten Spiel zeigen wird und welche Konsequenzen auf oberster Ebene gezogen werden. Die Einschätzung von Zidane, dass Frankreich noch Weltmeister werden könne, scheint eher eine ironische Bemerkung des ehemaligen Weltklassespielers zu sein anstatt eine realistische Beurteilung der Situation. Doch wie heißt es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Lesestoff für Zwischen-den-Spielen 1

Posted in Am Rande with tags , , , on Juni 17, 2010 by simed

Wer sich die Zeit zwischen den Spielen nicht nur mit „Uweseelas“-üben vertreiben – bzw. mit dem Kontrastprogramm: Vuvuzela-Jagen-und-Kaputtmachen – möchte, kann auch ein bisschen schmökern, z.B. über die drei neuen Stadien, die vom Hamburger Architekturbüro gmp designt wurden:

Cover "3 Stadia 2010"

PR-Text: Erstmals findet eine Fußballweltmeisterschaft auf dem schwarzen Kontinent statt. Drei der zehn dafür vorgesehenen Stadien sind von den Architekten gmp von Gerkan, Marg und Partner in Zusammenarbeit mit den Ingenieuren schlaich bergermann und partner aus Deutschland geplant und realisiert worden. Mit ihrer aus der Konstruktion logisch entwickelten, zeichenhaften Statur zählen sie zu den schönsten Stadien der Gegenwart. Das Buch erzählt die Geschichten um die drei Stadien und stellt die neuen Wahrzeichen der südafrikanischen Küstenstädte Durban, Port Elizabeth und Kapstadt vor, die zu architektonischen Orten für den afrikanischen Traum geworden sind.

Falk Jaeger (Hrsg.), 3 Stadia 2010. Architektur für einen afrikanischen Traum, deutsch/englisch, 176 Seiten, Jovis Verlag, Euro 34.00, ISBN 978-3-86859-063-0 (mehr)

Die Aufnahmen der Stadien gibt es übrigens in einer Ausstellung in Berlin zu sehen:

“Ke Nako Afrika – Afrika jetzt!“

11. Juni bis 11. Juli 2010

Kutscherhaus am Kurfürstendamm (Geschäftsstelle des Architekturpreis Berlin e.V)

(mehr)