Archive for the Spiele Category

Deutschland vs Australien

Posted in Deutschland, Spiele on Juni 13, 2010 by simed

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

„Bei den englischen Torwarten muss man mit allem rechnen“ (Günter Netzer)

Posted in English goalkeeper, Spiele, WM 2010 with tags , , , , , , on Juni 13, 2010 by simed

Nach dem gestrigen Spiel zwischen England und den USA hat sich das Team um den ehrgeizigen Trainer Fabio Capello aus der Favoritenliste gestrichen. Diese Meinung vertraten jedenfalls einige Experten. Doch kann man nach dem ersten Spiel schon  Rückschlüsse auf die Stärke des englischen Teams ziehen?
Sicherlich hat die Mannschaft nicht den begeisternden offensiv wie defensiv besten Eindruck hinterlassen, den sie noch in der Qualifikationsrunde erweckt hat. Doch glaube ich, dass mit den Three Lions noch zu rechnen ist, vorausgesetzt sie setzen einen Mann zwischen den Pfosten, der den Namen Torwart verdient.

Was sich Robert Green in der vierzigsten Minute geleistet hat, reiht sich ein in die lange englische Tradition der schlechten Goalkeeper. Mit einem Schüsschen von Clint Dempsey ließ sich Green überwinden und brachte Capellos Team um die drei Punkte und den ersten Sieg.
Bei ersten WM-Spiel von 2006 konnte das Team unter den damaligen Trainer Sven-Göran Eriksson gegen Paraguay zwar drei Punkte mit nach Hause nehmen. Aber auch damals lieferte das englische Team keine überzeugende Leistung: „[W]ir müssen besser spielen, und das werden wir auch“, kündigte Sven-Göran Eriksson damals an. Geleistet haben sie das dann aber nicht…
Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen 2010 und 2006 ist die eklatante Schwäche der Torwarte. Während vor vier Jahren Robinson mit unkontrolliertem Herausstürmen seine Vorderleute schockte, schaffte es Green mit seiner Aktion, dass die Abwehrspieler lieber den Ball ins Seitenaus befördern, anstatt ihrem Torwart anzuvertrauen. Wie ein Vertrauensverhältnis zwischen Team und Schlussmann wieder aufgebaut werden soll, wird sich im Verlaufe des Turniers zeigen.
In seiner heutigen Online-Ausgabe beschreibt das Boulevardblatt „Sun“ die eklatante Torwartschwäche mit einem Fluch. Was auch nachvollziehbar ist, wenn man sich die „Goali“-Fehler der letzten Jahre anschaut:
Paul Robinsons legendäre Fußballeinlage im Qualifikationsspiel zwischen England und Kroatien, das die Three Lions mit 0:2 verloren.

Oder David Seamans Flugeinlage bei der Weltmeisterschaft 2002.

Ich bin gespannt, ob wir noch mehr Beispiele von Greens Torwartqualitäten zu sehen bekommen. 😀

WM 2010 Spielplan

Posted in Spiele with tags , , on Juni 12, 2010 by simed

Gruppenphase

Gruppe A
Freitag 11.6.2010
16:00  Südafrika  vs Mexiko 1:1
20:30 Uruguay vs Frankreich 0:0

Mittwoch 16.6.2010
20:30 Südafrika vs Uruguay 0:3

Donnertag 17.6.2010
20:30 Frankreich vs Mexiko 0:2

Dienstag 22.6.2010
16:00 Mexiko vs Uruguay 0:1
16:00 Frankreich vs Südafrika 1:2

Gruppe B
Samstag 12.6.2010
13:00 Südkorea vs Griechenland 2:0
16:00 Argentinien vs Nigeria 1:0

Donnerstag 17.6.2010
13.30 Argentinien vs Südkorea 4:1
16:00 Griechenland vs Nigeria 2:1

Dienstag 22.6.2010
20:30 Nigeria vs Südkorea 2:2
20:30 Griechenland vs Argentinien 0:2

Gruppe C
Samstag 12.6.2010
20:30 England vs USA 1:1

Sonntag 13.6.2010
13:30 Algerien vs Slowenien 0:1

Freitag 18.6.2010
16:00 Slowenien vs USA 2:2
20:30 England vs Algerien 0:0

Mittwoch 23.6.2010
16:00 Slowenien vs England 0:1
16:00 USA vs Algerien 1:0

Gruppe D
Sonntag 13.6.2010
16:00 Serbien vs Ghana 0:1
20:30 Deutschland vs Australien 4:0

Freitag 18.6.2010
13:30 Deutschland vs Serbien 0:1

Samstag 19.06.2010
16:00 Ghana vs Australien 1:1

Mittwoch 23.06.2010
20:30 Ghana vs Deutschland 0:1
20:30 Australien vs Serbien 2:1

Gruppe E
Montag 14.6.2010
13:30 Niederlande vs Dänemark 2:0
16:00 Japan vs Kamerun 1:0

Samstag 19.06.2010
13:30 Niederlande vs Japan 1:0
20:30 Kamerun vs Dänemark 1:2

Donnerstag 24.06.2010
20:30 Dänemark vs Japan 1:3
20:30 Kamerun vs Niederlande 1:2

Gruppe F
Dienstag 15.6.2010
20:30 Italien vs Paraguay 1:1

Dienstag 15.06.2010
13:30 Neuseeland vs Slowakei 1:1

Sonntag 20.06.2010
13:30 Slowakei vs Paraguay 0:2
16:00 Italien vs Neuseeland 1:1

Donnerstag 24.06.2010
16:00 Slowakei vs Italien 3:2
16:00 Paraguay vs Neuseeland 0:0

Gruppe G
Mittwoch 15.6.2010
16:00 Elfenbeinküste vs Portugal 0:0
20:30 Brasilien vs Nordkorea 2:1

Sonntag 20.06.2010.
20:30 Brasilien vs Elfenbeinküste 3:1

Montag 21.06.2010
13:30 Portugal vs Nordkorea 7:0

Freitag 25.06.2010
16:00 Nordkorea vs Elfenbeinküste 0:3
16:00 Portugal vs Brasilien 0:0

Gruppe H
Mittwoch 16.6.2010
13:30 Honduras vs Chile 0:1
16:00 Spanien vs Schweiz 0:1

Montag 21.06.2010
16:00 Chile vs Schweiz 1:0
20:30 Spanien vs Honduras 2:0

Freitag 25.06.2010
20:30 Schweiz vs Honduras 0:0
20:30 Chile vs Spanien 1:2

Achtelfinale
Samstag 26.06.2010
16:00

Uruguay

Südkorea
2:1

20:30

USA

Ghana
1:2

Sonntag 27.06.2010
16:00 Deutschland England
4:1
20:30

Argentinien

Mexiko

3:1

Montag 28.06.2010
16:00

Niederlande

Slowakei
2:1
20:30

Brasilien

Chile
3:0

Dienstag 29.06.2010
16:00

Paraguay

Japan 5:3
20:30

Spanien

Portugal
1:0

Viertelfinale
Freitag 2.7.2010
16:00

Niederlande

Brasilien
2:1
20:30

Uruguay

Ghana
5:3
Samstag 3.7.2010
16:00

Argentinien

Deutschland
0:4
20:30

Paraguay

Spanien
0:1
Dienstag 06.07.2010
20:30 Uruguay
Niederlande
2:3

Mittwoch 07.07.2010
20:30 Deutschland –  Spanien                    0:1

3. Platz
Samstag 10.07.2010
20:30 Uruguay – Spanien                           2:3


Finale
Sonntag 11.07.2010
20:30 Niederlande
Spanien

Uruguay vs. Frankreich 0:0

Posted in Spiele with tags , , , , , , on Juni 12, 2010 by simed

Das zweite Spiel wurde von Urugay und Frankreich im ausverkauften Green Point Stadium in Cape Town (Cape Town Stadium) ausgetragen.

Green Point Stadium, Foto: Flickr | Lo Scorpione

Green Point Stadium, Foto: Flickr | Lo Scorpione

Les bleues, wie die französische Mannschaft liebevoll von ihren Fans genannt wird, haben scheinbar nach ihrem ersten Spiel von ihrem Glanz verloren. Zwar hat sich das Team des umstrittenen Trainers Domenech bemüht, das Spiel gegen die Südamerikaner zu kontrollieren. Doch außer wenigen Angriffen passte bei den höher gehandelten Franzosen nicht viel zusammen, so dass das 0:0 eine logische Folge war.
So einen Fehlstart legte die Bleues auch in ihrem ersten Spiel in der WM 2006 gegen die Schweiz hin, wo sich beide Teams mit 0:0 voneinander verabschiedeten. Ob es die jetztige Mannschaft unter Domenech wieder bis ins Finale schaffen wird, ist aber fraglich. Denn im Gegensatz zu 2006 gibt es in der französischen Mannschaft keinen Spieler vom Format eines Zinedine Zidanes.
Auch Franck Ribéry, der französische Ausnahmekünstler, konnte, abgesehen von einer sehenswerten Flanke, in der der Angreifer Gouvou aus kurzer Entfernung den Ball verpasste, kaum Akzente im Spiel setzen. Anelka als einzige Sturmspitze konnte sich bei den defensiv eingestellten Uruguayern nicht durchsetzen. Warum Domenech Anelka nicht früher von seinem Leiden befreite und den Weltklassestürmer Henry erst in der 72. Minute einwechselte, bleibt das Geheimnis des Trainers.
Ich bin sehr gespannt, ob sich das französische Team im Verlauf des Turniers steigern kann oder ob am Ende ein frühes Ausscheiden der Bleues folgt. Das wird sich in den folgenden Wochen zeigen.

Anpfiff in Südafrika: Bafana Bafana vs. Mexiko

Posted in Spiele with tags , , , , on Juni 12, 2010 by simed

Seit 11.6.2010  (Freitag) findet die 19. Weltmeisterschaft zum ersten Mal auf dem afrikanischen Kontinent statt. Das erste Spiel bestritt der Gastgeber Südafrika gegen Mexiko im wunderschönen Cape Town Stadium (Green Point Stadium) .

Cape Town Stadium (Bild: Flicker | warrenski)

Leider war das Eröffnungsspiel mit einem mageren 1:1 nicht so torreich, wie es in der WM 2006 war, als Deutschland mit 4:2 gegen Costa Rica gewann.
Bei beiden Team spürte man eine Verunsicherung. Lag diese vielleicht an den ungewohnten nervigen Klängen der Vuvuzelas, wie es spiegelonline vermutet? Näheres unter ist hier nachzulesen.
Erst in der zweiten Spielhälfte besann sich der Gastgeber darauf, Fußball zu spielen. In der 55. Minute erlöste Siphiwe Tshabalala die Bafana Bafana mit seinem starken Antritt und einem fantastischem Tor. Einen Anblick des Tors gibt es unter:
Danach folgten noch einige Torchancen der südafrikanischen Mannschaft, die sie aber nicht zu ihren Gunsten nutzten.
Der Ausgleich durch den mexikanischen Spieler Rafael Marquez folgte in der 79. Minute. Das Tor fiel eher durch Zufall, was zum Spielverlauf passte, wie hier zu verfolgen ist:
Trotz einer guten taktischen Ausrichtung der Mexikaner, in der die Mittelamerikaner eine Überzahl im Mittelfeld schufen, konnten sie den Vorteil ihrer Aufstellung nicht für einen Sieg nutzen.
Die Gastgeber hatten bessere athletische Anlagen, doch diese köperlichen Vorteile konnten nicht die Schwäche im taktischen Bereich ausgleichen, so dass das Unentschieden letztendlich eine faires Ergebnis war.
Trotz diese ernüchternden Einstands bin ich guter Dinge, dass die folgenden Spiele – außer Frankreich gegen Uruguay – interessanter werden. 😀

Nur noch wenige Stunden bis zum Halbfinale Deutschland vs Türkei

Posted in Spiele with tags , , , , , on Juni 25, 2008 by simed

Heute abend findet endlich das erste Halbfinale zwischen Deutschland und der Türkei statt. Die deutschen Medien zählen einstimmig die DFB-Elf als Favoriten dieser Partie. Die Gefahr besteht dabei, dass man den Gegner unterschätzt. Ich denke es wird ein spannendes Spiel heute Abend werden, denn das türkische Team hat die letzten Spiele gewonnen. Letzendlich liegt die Wahrheit auf dem Platz.
Ich freue mich auf das Match heute Abend und bin gespannt, welche deutsche Mannschaft wir heute zu sehen bekommen. Hoffentlich zeigt die DFB-Elf attraktiven Offensivfußball, wie gegen Portugal.
Letztendlich wünsche ich uns allen ein super Spiel und wünsche uns einen Sieg über die türkische Mannschaft. Go Germany go!

Niederlande am Ende?

Posted in Spiele with tags , , on Juni 22, 2008 by simed

Wow, hätte jemand vor dem Spiel gedacht, dass die Niederlande gegen Russland verlieren würde?. Ich ehrlich gesagt nicht, da das Team van Basten in der Vorrunde den besten Fussball spielten. Doch nur mit „Schönfußball“ gewinnt man keine großen Tuniere.
Den letzten und einzigen internationalen Titel gewannen die Oranjes bei der Europameisterschaft 1988 mit den legendären Spielern Ruud Gullit, Frank Rijkaard, Marco van Basten.

Der jetztige Bondscoach van Basten schoss bei diesem Tunier fünf Tore in fünf Spielen und führte sein Team zum einzigen internationen Gewinn. In den folgenden Welt- und Europameisterschaften konnte das Oranje Team trotz attraktivem, schnellen Konterspiel keinen Cup gewinnen. Selbst bei der WM 1998 in Frankreich, wo die Mannschaft unter dem jetzigen russischen Nationaltrainer Guus Hiddink ein tolles Pressing und Offensivfußball zeigte, verloren die Oranjes gegen den späteren Weltmeister Brasilien mit 3:5 im Elfmeterschießen.

Warum können die Oranjes keine Titel holen? Ich denke, folgende Punkte spielen dabei eine große Rolle:

  1. Das offensiv orientierte Fußballspiel zeigt bei Gegenkontern des Gegners viele Lücken, wie man am gestrigen Spiel erkennen konnte. Die russischen Spieler Arschawin, Pawljutschenkow und Torbinski bewiesen auf eindrucksvoller Weise, wie man durch schnelle Konter die niederländische Abwehr aushebeln konnte.
  2. Die Einstellung der niederländischen Spieler nach erfolglosen Kontern ist miserabel. Statt den Gegner durch Kontern und schnelles Pressing einzuschüchtern, verunsichern sie sich gegenseitig durch ungenaues Passspiel.
  3. Bei der EM sind im Viertelfinale bisher nur die Gruppenzweiten weitergekommen, als Gruppensieger konnte somit das niederländische Team nicht weiterkommen. 🙂
  4. In der Vorrunde haben die Niederländer die Gruppengegner durch ihre Spielweise dominiert. Das Team von Guus Hiddink hat die Mannschaft von van Basten allerdings erst gar nicht zum Spielen kommen lassen.

Fazit: Das niederländische Team spielt einen Fußball für die Gallery, aber keinen effektiven, erfolgsorientierten. Mit der Offensive gewinnt man Spiele, aber mit der Defensive Meisterschaften. Diese Weisheit haben die Niederlände nicht verinnerlicht.

Persönlicher Eindruck vom Spiel Niederlande vs Russland:
Wir sahen das Spiel bei angenehmen Temperaturen im Biergarten einer Mensa. Innerhalb der russischen Fangruppen sahen wir acht niederländische Fans, die durch ihre orangen Cowboyhüte und Trikots auffielen. Nach dem ersten Tor durch Pawljutschenkow in der 56. Min. sprangen die russischen Fans auf, schwenkten begeistert ihre Fahnen und unterstützten lautstark ihre Mannschaft.

Erst in der 86. Min. glich van Nistelrooy durch einen sehenswerten Kopfball aus. Nach dem Ausgleich zogen sich die Oranjes unerklärlichweise zurück und spekulierten auf die Verlängerung. In der 112. Min. schossen Torbinski und vier Minuten später sein Teamkollege Arschawin ihr Team zum verdienten 3:1.

Nach dem Sieg gab es kein Halten mehr, die russischen Fans lagen sich in den Armen und ließen ihren Gefühlen freien Lauf, während die niederländischen Anhänger traurig vom Public Viewing verschwanden und ihren Frust in der nächsten Kneipe ertränkt. Entgeistert und überrascht verließen auch wir den Biergarten und diskutierten über den überraschenden Ausgang des Spiels.

Ich bin gespannt, ob heute Abend wieder der Gruppenzweite weiterkommt. Schaunmermal! 🙂

Näheres unter: