Archiv für Deutschland

La Mannschaft vs Three Lions – kurz vorm Anpfiff

Posted in Deutschland with tags , , , on Juni 27, 2010 by simed

Heute findet das brisante Spiel zwischen Deutschland und England im 45.000 Zuschauer umfassenden Bloemfontein Stadion statt.
In diesem Aufeinandertreffen stehen sich zwei unterschiedliche Fußballphilosophien gegenüber. Auf der einen Seite das Team von Jogi Löw, das durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Sieg erringen möchte, und auf der anderen Seite Capellos hochbezahlte Profis, die sich durch ihre individuelle Klasse ins Viertelfinale schießen möchten.
Statistisch gesehen hat die deutsche Mannschaft mit ihren 16 WM-Teilnahmen und drei Titeln einen leichten Vorsprung vor den Engländern, die „nur“ 13 Teilnahmen und nur einen Titel aufzuweisen haben.
Nach der DFB Spielbilanz gibt es bis zum heutigen Tag 32 Spiele zwischen den beiden Teams, von denen das englische Team 15 gewonnen hat und das deutsche Team 10 für sich entscheiden konnte.
Auffallend an den Siegen von La Mannschaft ist, dass sie – abgesehen vom WM-Endspiel 1966 mit dem legendären Wembley-Tor – alle wichtigen Spiele auf EM- und WM-Ebene gewonnen haben.
Somit glaube ich, dass wir auch dieses Spiel gegen das Capello-Ensemble für uns entscheiden können.

Finale EM 2008

Posted in Uncategorized with tags , , , , , on Juni 27, 2008 by simed

So., 29.6.08, 20.45h

Sieger Halbfinale 1 : Sieger Halbfinale 2

Deutschland : Spanien

.

(Foto Creative Commons)

Deutschland gurkt sich ins FINALEEEE – ohoh!

Posted in Uncategorized with tags , , , , on Juni 27, 2008 by simed

Ja, schön war es nicht, das Spiel gestern abend. Aber es gab ein paar schöne Tore und was soll’s: FINALE!!

Manchmal war man kurz davor, eine Suchmeldung ‚rauszugeben: Wo war die Mannschaft von gegen Portugal? Stellenweise hätte man sich auch fast noch mehr Bildausfälle gewünscht, damit man das Gegurke nicht sehen muss.

Danach: Die Stimmung war genial, Auto-Fahrrad-Fußgänger-Korso an dem sogar die Polizei teilnahm – rein dienstlich natürlich (wie die Kopfbedeckung auf dem Foto unten zeigt)! 🙂

Toll auch, dass viele Türken mitgefeiert haben (und sie hatten eine trotz Ausfällen sehr starke türkische Mannschaft zu feiern) und konnten sich für die deutsche Mannschaft freuen. Da haben sich wohl die durchgesetzt, die an ihren Autos beide Fähnchen spazierenfahren und nicht die, die das Auto mit 5 rot-weißen Flaggen dekorieren. Respekt!

Vergleich zwischen DFB-Elf und Oranje Team

Posted in Deutschland, Spiele with tags , , on Juni 15, 2008 by simed

(Oberes Foto von schaffertom Creative Commons, unteres Foto von poederbach Creative Commons)

Das Team von Marco van Basten hat bisher zwei grandiose Spiele in der UEFA EM abgeliefert. Das Spiel gegen Frankreich hat gezeigt, dass die Oranjes der Topfavorit für den Gewinn der EM sind.

Vergleichen wir einmal die deutsche Nationalmannschaft mit der niederländischen Auswahl anhand der Eindrücke der beiden Vorrundenspiele.
Was fällt auf und welches Team würde gewinnen, wenn sie aufeinander treffen?

DFB-Team Oranje-Team
Taktik Versuchtes Raumspiel; Gegner wird früh gestört, was im Spiel gegen Kroatien nicht geklappt hat. Schneller Wechsel von der Defensive in die Offensive. Ball wird sofort nach drei Stationen in den gegenerischen Strafraum gespielt. Schnelles Pressing setzt Gegner unter Druck und führt zu Ballverlusten.
Kreativität ??? Intiutive Fussballer wie van Nistelrooy, van de Vaart können eine Spielsituation schnell lesen und geben den tödlichen Pass. Selbst in aussichtslosen Situationen schaffen sie es, die beste Lösung zu finden. Die Oranjes zeigen, dass man mit Spielwitz und Effektivität jeden Gegner besiegen kann.
Ballsicherheit Pässe sind ungenau und finden kaum ihr Ziel; schnelle Ballverluste führen zu Kontermöglichkeiten für den Gegner. Spieler zeigen keine Ballsicherheit weder in der Verteidigung, im Mittelfeld noch im Sturm. Chancen ergeben sich eher zufällig. Jeder einzelne Spieler ist in der Lage, den Ball ohne große Umwege nach vorne zu bringen. Die Pässe werden genau gespielt und nach drei Stationen befindet sich der Ball vor dem gegnerischen Tor. Selbst Vorlagen aus großer Distanz finden ihr Ziel.
Einstellung Mal schauen, welche Einstellung sie beim nächsten Spiel zeigen werden. Im Spiel gegen Kroatien war eher gar keine Einstellung zu sehen. Das niederländische Team möchte jedes Spiel gewinnen. Sie kämpfen bis zur letzten Minute und machen den Gegner mit ihrem schnellen Kombinationsspiel mürbe. Sie wollen jedes Spiel mit ihrer Spielart dominieren.
Torgefährlichkeit Bisher leider nur 1 Stichwort: Poldi.

Gomez & Co. haben noch keine Torgefährlichkeit gezeigt;

Van Nistelrooy, van Persie, Sneijder, Kuyt – um nur einige zu nennen: jeder einzelne von ihnen kann ein Spiel entscheiden.
Individuelle Klasse Fehlende individuelle Klasse wird „normalerweise“ durch eine starke Mannschaftsleistung ausgeglichen; abgsehen von Lukas Podolski haben die Spieler noch nicht ihr Potenzial gezeigt. Besonders Michael Ballack hat seine Passgenauigkeit und Torgefährlichkeit vermissen lassen. Die individuelle Klasse wird durch eine geschlossene Mannschaftsleistung noch verstärkt. Neben der spielerischen Raffinesse zeichnen sich die niederländischen Spieler dadurch aus, dass sie immer einen Blick für ihren Mitspieler haben. Darüber hinaus sind sie bereit Risikos einzugehen und Kreativität effektiv einzusetzen.
Torwart Strahlt wenig Sicherheit aus; ist nicht im Aufbauspiel der deutschen Mannschaft eingebaut, was eigentlich seine Stärke ist (aber im Kroatien-Spiel eher gegensätzlich wirkte)! Wirkt bei Paraden verunsichert; starker Unsicherheitsfaktor, was auch auf die Abwehr abfärbt; die fehlende Spielpraxis kann er nicht durch Training ausgleichen. Van der Sar spielt seine individuelle Klasse aus, er zeigt eine exzellente Leistung, sowohl auf der Linie als auch beim Herauslaufen; seine Abwehr kann sich auf ihn verlassen; glänzende Paraden geben ihm und der Mannschaft Sicherheit.

Deutschland – Favorit?

Posted in Deutschland, Spiele with tags , on Juni 12, 2008 by simed

Der Abend fing schon mal gut an. Es regnete leicht und somit fiel das Public Viewing im Innenhof einer Mensa wortwörtlich ins Wasser. Also musste das Public Viewing vom Freien nach Innen verlegt werden (glücklicherweise kennen wir immer noch den „Geheimtipp“ zum Fußballgucken in der Stadt – scheint sich immer noch nicht richtig herumgesprochen zu haben).

Schließlich saßen wir zu zehnt, aufgeteilt in zwei Sitzreihen vor einer riesigen weißen Leinwand und fieberten dem zweiten Spiel zwischen Deutschland und Kroatien entgegen. Um 18.00h pfiff der belgische Schiedsrichter Frank de Bleeckere das Spiel an.

Schon die ersten fünfzehn Minuten zeigten eine schwache, unsichere deutsche Mannschaft, die durch das Führungstor des kroatischen Spielers Darijo Srna ihren Tiefpunkt erlebte. Nach einer erschreckend schwachen ersten Halbzeit hofften wir auf eine Besserung. Doch leider wurde diese durch ein Duseltor in der 62. Minute von Ivica Olic komplett zerstört. In dieser Szene zeigte der Nationaltorhüter Fehler im Stellungsspiel.

Ob es an der fehlenden Spielpraxis liegt oder sich die Unsicherheit seiner Teamkollegen auf ihn abfärbten, kann wahrscheinlich Lehmann nur selber beantworten.
Die Zuschauerstimmung schlug von Hoffnung in Wut um. Nach dem zweiten Tor sah ich in erschrockene, geschockte Gesichter. Keiner verstand diese eklatante Schwäche nach dem starken Spiel gegen die Polen. Haben wir uns einfach überschätzt? Gehören wir doch nicht zu den Favoriten der EM?
Nach dem Spiel gegen Kroatien kann ich die Frage eindeutig mit JA beantworten. Diese Leistung war inakzeptabel, denn die Mannschaft hat nicht gekämpft und keine Anstrengungen gezeigt, die drohende Niederlage abzuwenden. Obwohl als Podolski in der 79. Minute seinen 28.Treffer für das DFB Team schoss, kam keine Sicherheit ins Spiel. Hatten sie Angst vor dem Ball? Man hätte es fast glauben mögen.

Nach dem Abpfiff gingen die enttäuschten und aufgewühlten Zuschauer, unter denen wir waren, im Regen nach Hause – passend zur Stimmung.
Liebe Blogger-Fussballfans wie habt ihr den Fussball-Abend erlebt? Habt ihr eine Erklärung für die schwache Leistung der DFB-Elf? War das Sommermärchen wirklich nur ein Märchen?


Spielplan Vorrunde

Posted in Spiele with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on Juni 7, 2008 by simed

In der Vorrunde treffen 16 Teams in vier Gruppen zu je 4 Teams aufeinander. Die beiden ersten Gruppensieger kommen ins Viertelfinale.

Gruppe A:

Schweiz, Tschechien, Portugal, Türkei

Gruppe B:

Deutschland, Österreich, Kroatien, Polen

Gruppe C:

Frankreich, Italien, Rumänien, Niederlande

Gruppe D:

Spanien, Russland, Schweden, Griechenland

.

7.6. 18.00h Schweiz : Tschechien (Gruppe A) 0:1 (Sverkos 71 Min.)

7.6. 20.45h Portugal : Türkei (Gruppe A) 2:0 (Pepe 61 Min.; Meirels 93 Min)

8.6. 18.00h Österreich : Kroatien (Gruppe B) 0:1 (Modric 4.Min. Foulelfmeter)

8.6. 20.45h Deutschland : Polen (Gruppe B) (Podolski 20.Min.; Podolski 74.Min.)

9.6. 18.00h Rumänien : Frankreich (Gruppe C) 0:0

9.6. 20.45h Niederlande : Italien (Gruppe C) 3:0 (Van Nistelrooy 26.Min.; Sneijder 30.Min.; van Bronckhorst 79. Minute)

10.6. 18.00h Spanien : Russland (Gruppe D) 4:1 (Villa 20,44,75 Minute; Paveychenko 83. Min.; Fabregas 91. Min)

10.6. 20.45h Griechenland : Schweden (Gruppe D) 0:2 (Ibrahimovic 67.Min.; Hansson 72.Min.)

11.6. 18.00h Tschechien : Portugal (Gruppe A) 1:3 (Deco 8.Min.; Sionko 17.Min.; Ronaldo 63.Min; Quaresma 90.Min.)

11.6. 20.45h Schweiz : Türkei (Gruppe A) 1:2 (Yakin 32.Min.; Semih 57.Min.; Arda 93.Min.)

12.6. 18.00h Kroatien : Deutschland (Gruppe B) 2:1 (Srna 24.Min.; Olic 62.Min.; Podolski 79.Min)

12.6. 20.45h Österreich : Polen (Gruppe B) 1:1 (Guerreiro 30.Min.; Vastic 91.Min. Foulelfmeter)

13.6. 18.00h Italien : Rumänien (Gruppe C) 1:1 (Mutu 55.Min.; Panucci 56.Min.)

13.6. 20.45h Niederlande : Frankreich (Gruppe C) 4:1 (Kuijt 10.Min; Van Persie 59.Min.; Henry 71.Min.; Robben 72.Min.; Snijder 90+2. Min.)

14.6. 18.00h Schweden : Spanien (Gruppe D) 1:2 (Torres 15.Min.; Ibrahimović 34.Min.; Villa 92.Min)

14.6. 20.45h Griechenland : Russland (Gruppe D) 0:1 (Zyryanov 33.Min.)

15.6. 20.45h Schweiz : Portugal (Gruppe A) 2:0 (Yakin 71.Min.; 83.Min.)

15.6. 20.45h Türkei : Tschechien (Gruppe A) 3:2 (Koller 34.Min; Plasil 62.Min; Arda 75.Min; Nihat 87.Min.; 89.Min.)

16.6. 20.45h Polen : Kroatien (Gruppe B) 0:1(Klasnic 52.Min.)

16.6. 20.45h Österreich : Deutschland (Gruppe B) (0:1) (Ballack 49.Min.)

17.6. 20.45h Niederlande : Rumänien (Gruppe C) 2:0 (Huntelaar 54.Min; Van Persie 87.Min)

17.6. 20.45h Frankreich : Italien (Gruppe C) 0:2 (Pirlo 25.Min Foulelfmeter; De Rossi 62.Min)

18.6. 20.45h Griechenland : Spanien (Gruppe D) 1:2 (Charisteas 43.Min; de la Red 61.Min; Guiza 89.Min)

18.6. 20.45h Russland : Schweden (Gruppe D) 2:0 (Pavlyuchenko 24.Min; Arshavin 50.Min)

.

Die letzten Gruppenspiele finden übrigens zeitgleich um 20.45h statt – damit es nicht zu Absprachen zwischen den Teams kommt.